Maler Leyer

Seit 1972. Familiär und leistungsstark.

  

Die Maler Leyer – ein Familienunternehmen mit Tradition und Zukunft

  

Erich R. Leyer hatte genaue Vorstellungen, als er im Frühjahr 1972 in seinem Heimatort Bad Aibling eine Firma gründete: den Malerbetrieb Maler Leyer. Der Chef war überzeugt, dass saubere Arbeit, Qualität und Handwerksehre eine Zukunft haben. Erich R. Leyer sollte recht behalten. Im Laufe der Jahre baute er mit seinem Engagement einen soliden Handwerksbetrieb und seinen guten Ruf auf: Inzwischen wissen Kunden zwischen Salzburg und München die Firma „Maler Leyerzu schätzen. Das soll so bleiben – und weitergehen.

 

Thomas Leyer

Am 1. Januar 2017 hat der Sohn des Firmengründers den Familienbetrieb übernommen: Der Malermeister und Energieberater Thomas E. Leyer. Der neue Chef ist auf seine Aufgabe bestens vorbereitet: Nach einer Schreinerlehre folgte er den Fußstapfen seines Vaters und absolvierte eine Ausbildung zum Maler- und Lackierer, die er im Sommer 2001 abschloss. Nur zwei Jahre später legte er bereits erfolgreich die Meisterprüfung ab. Seitdem arbeitet er als Malermeister im Familienbetrieb. Jetzt übernimmt er auch offiziell die Führung. 

 

Thomas E. Leyer führt Maler Leyer in die Zukunft: Mit Handwerkskunst und neuen Techniken, individuellen Lösungen und erstklassigen Ideen. Dabei hat er den wichtigsten Partner immer im Blick: seinen Kunden. Der Malermeister versteht es, Traditionen und Trends im Sinne seiner Kunden zu mischen. Er arbeitet dabei mit einem feinen Sinn für Nuancen und einem Gespür für Design. Seine Vision: anspruchsvolles Handwerk für Heute und Morgen, für kleine und große Bauvorhaben, Privatpersonen und Unternehmen.

 

Die besten Ergebnisse lassen sich gemeinsam erzielen, davon ist Thomas E. Leyer überzeugt. Handwerk ist von Menschen, für Menschen. Dem Malermeister liegt es darum besonders am Herzen, ein partnerschaftliches Verhältnis zu Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten zu pflegen. Er hört zu und weiß, wovon er spricht.

Thomas E. Leyer glaubt an sein Handwerk und an meisterhafte Arbeit, genau deshalb investiert er in die Zukunft. Er sorgt dafür, dass sich seine zehn qualifizierten Mitarbeiter laufend weiterbilden können und er bildet selbst Nachwuchs aus. Alle zwei Jahre stellt er neue Auszubildende ein und plant langfristig mit ihnen. Die Folge: Die Teams von Maler Leyer sind motiviert, eingespielt, effizient und arbeiten kundenorientiert. Der Chef ist dabei immer am Geschehen und denkt weiter. So führt Thomas E. Leyer die Tradition, die sein Vater vor 45 Jahren begründet hat, in die Zukunft. Willkommen bei Maler Leyer! Wir bleiben unseren Kunden treu!